Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer für die Erhaltung der Natur und der Menschen ANTHOLOGIE
Autor: Jürgen Zwilling

Der Mensch vergewaltig die Erde. Er plündert unseren Planeten. Er treibt Raubbau mit der Natur. So die weitaus herrschende Meinung.

Unser Universum gibt es seit ca. 14 Milliarden Jahren, die Erde und unser Sonnensystem ca. 4,6 Milliarden Jahre, den Menschen ca 2,8 Millionen Jahre.

Die Zahlen sind sicherlich sehr relativ, aber allein die Spanne zwischen den Zahlen sagt aus, dass die Menschen erst viel später kamen.

Wieso können diese dann was zerstören, was es vorher schon gab? Zerstören sie sich nur selbst, aber nicht die Natur?

Verlag: Rediroma-Verlag, ISBN: 978-3-96103-324-9, Paperback 210 Seiten
Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer gegen das Aussetzen und Quälen von Tieren ANTHOLOGIE
Autor: Jürgen Zwilling

Die Natur hat den Menschen mit der Fähigkeit ausgestattet zu denken. Manche Artgenossen nutzen das, manche nicht.

Diese Fähigkeit hat die Natur dem Menschen gegeben, sie ist die gefährlichste Waffe gegen die Natur selbst und gegen die Tiere.

Jürgen Zwilling richtet mit seiner Zusammenstellung aus Fiktion, Gesetzestexten, Lyrik und philosophischen Gedanken einen Appell an die Menschen, über ihren Umgang mit den Tieren nachzudenken.

Verlag: Rediroma-Verlag, ISBN: 978-3-96103-121-4, Paperback 96 Seiten
Gedichte, Gedanken, ein Plädoyer für die Freiheit ANTHOLOGIE
Autor: Jürgen Zwilling

Am 09.08.2012 schrieb meine Tochter Jacqueline, als Widmung in ein Buch, was sie mir zum Geburtstag schenkte:

Freiheit wird i.d.R. als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Ein weite Definition, die viele Interpretationsvarianten zulässt, in Freiheit zu leben.

Ein Grund darüber nachzudenken!?

Vorschlag angenommen! Wir denken gemeinsam darüber nach! Es lohnt sich ? für die Freiheit.

Verlag: Rediroma-Verlag, ISBN: 978-3-96103-019-4, Paperback 56 Seiten