19.06.2015
Friedensreligionen - Gedicht - Gedanken

Kommentare

Richard Wolter
Hier fehlt die Philisophie des Buddhismus, der die einzige Weltanschauung darstellt, die noch keinen Krieg iniziierte.

Wer Frieden sucht, muss zuerst Frieden mit sich selbst machen...


Richard danke für deinen Beitrag. Der Buddhismus wurde bewusst nicht erwähnt, weil ich auf die monotheistischen Religionen abgestellt habe, wozu er nicht gehört. Vom Ansatz her, müsste der Buddhimus den Krieg ausschließen, weil die Selbsterkenntnis nicht Selbstzerstörung sein sollte.
Neuer Kommentar
captcha
Kommentar hinzufügen